Sander investiert in Automation

Mi, 15. Januar 2014

Sander-Druckguss, Spezialist für Aluminium- und Zinkdruckguss aus Ennepetal, setzt seinen Expansionskurs fort. Kürzlich wurde von dem renommierten Hersteller Italpresse eine Gießzelle des Typs IP 400 mit kompletter Automationstechnik angeschafft. Der Druckgussspezialist Sander-Druckguss aus Ennepetal ist weiter auf Expansionskurs. In die neue Fertigungs- und Lagerhalle, die erst kürzlich in Betrieb genommen wurde, zieht nun eine weitere Anlage ein. Das Unternehmen hat in einen neuen Kaltkammer-Druckgießautomaten zur Herstellung von hochwertigen Gussteilen aus Aluminium investiert. Die IP 400 des Herstellers Italpresse verfügt über eine Schließkraft von 3.952 kN. "Diese Maschinengröße ergänzt unseren aktuellen Maschinenpark optimal", erklärt Geschäftsführer Michael Sander. "Mit der neuen Technik haben wir nun die Möglichkeit Produkte aus schweißbaren Aluminium-Druckguss zu produzieren." In diesem Bereich wurde die Kapazität nun verdoppelt. Aktuell erreicht die größte Fertigungsanlage eine Schließkraft von 5.500 kN. Gefertigt werden damit Teile mit einem Stückgewicht von bis zu 2.000 g. Mit seinem Maschinenpark ist Sander in der Herstellung von Gussteilen breit aufgestellt. "Wir können nun wieder flexibel auf Anfragen von etwas größeren Bauteilen reagieren", so Michael Sander weiter. Das Unternehmen konnte sich 2013 über ein weiteres Umsatzwachstum freuen. Dieses Wachstum brachte gleichzeitig eine hohe Kapazitätsauslastung mit sich. Ausgestattet ist die neue Maschine des italienischen Herstellers mit automatischer Entnahme und Sprüh-Roboter sowie Entgratpresse. Damit wird Sander seiner Positionierung im Markt gerecht: komplexe Teile zu einem wettbewerbsfähigen Preis herzustellen. In 2014 wird der aktuelle Maschinenpark durch die Anschaffung einer weiteren neuen Kaltkammer-Druckgussmaschine modernisiert und ausgebaut. "Damit reagieren wir auf ein gesteigertes Nachfrageverhalten im Markt", freut sich Michael Sander über die guten Perspektiven für 2014. Sander liefert seit über 60 Jahren Komponenten aus Aluminium- und Zinkdruckguss Die Entwicklung aus Tradition und Fortschritt ließ SANDER-DRUCKGUSS in über 60 Jahren zu einem zuverlässigen Produktionspartner für komplex bearbeitete Guss- und Systemkomponenten aus Aluminium- und Zinkdruckguss heranwachsen. Dabei arbeitet das Unternehmen bereits in der Entwicklungsphase mit seinen Kunden eng zusammen. Im eigenen Werkzeugbau werden Komponenten entwickelt, bemustert und zur Serienreife gebracht. Für die Produktion steht ein umfangreicher Maschinenpark zur Verfügung. Die automatisierten Druckgießautomaten haben Schließkräfte von 1.000 bis 5.500 kN. Es werden Bauteile von 2 bis 2.000 Gramm gefertigt. Ein Spezialgebiet des Unternehmens liegt in der anschließenden CNC-Nachbearbeitung der Druckgussteile sowie in der Fertigung von Druckguss-Kunststoff-Verbindungen. Beliefert werden Kunden aus den Branchen Automotive, Medizintechnik, Hausgerätetechnik, Elektrotechnik, Bauzubehör und Maschinenbau.
Zurück